top of page
  • aeigl7

swhv Obedience Verbandsmeisterschaft

Heiß, heißer, tropisch…….

…so ungefähr lässt sich das vergangene Wochenende beschreiben.

Auf unserem Vereinsgelände fand die Verbandsmeisterschaft im Obdedience statt. Das Wetter zeigte sich unberechenbar, so dass am Freitag zum Probetraining zwischen Sonne und sinnflutartigem Regen alles dabei war. Für Samstag und Sonntag war nun aber Sommer, Sonne und Temperaturen von über 30 Grad angekündigt. Dies versprach nichts Gutes. Und so kam es dann auch; Sonne und Hitze von oben und prompt stieg vom feuchten Boden der Dampf auf. Will heißen: Sauna für umsonst für die Richterinnen Tanja Hönninger und Alexandra Klein, sowie die Stewards Claudia Ullman und mich, sowie für die Mensch/Hund Teams, die sich diesem Dunst aussetzen mussten. Da war natürlich Spannung angesagt, welche Teams diesen Bedingungen trotzen und ihre Leistungen abrufen können.

Eigentlich war als Steward Tanja Gerstlauer fest eingeplant, aber das Leben lässt sich selten planen und so fiel Tanja leider aus privaten Gründen für den Samstag aus. Zum Glück konnte ich als Ringsteward sofort einspringen, da ich selbst den Ring im Vorfeld geplant und mit Claudi und Tanja die Woche zuvor ausgemessen hatte. So wurden trotz des Ausfalls alle Starter sicher von Claudi und mir durch den Parcours geführt.

Barbara Schymik und ihr A.J. gingen für den VdH Knittlingen an den Start. Die Beiden durften am Samstagmorgen in den Prüfungsring. Aber wie man schon oft gesehen hat, ist Heimvorteil nicht unbedingt ein Vorteil und ein Gebrauchshund ist ein Gebrauchshund. Der muss dann schon mal schauen, was denn nun hier auf „seinem“ Platz so anders ist. So ließ sich A.J. von den vielen Zuschauern, die ja sonst nie in dieser großen Anzahl am Platzrand stehen ablenken, was dann ja auch ein paar Punkte kostete. Aber A.J. ist mittlerweile so sicher in seinen Übungen, dass er trotz Ablenkbarkeit in allen Übungen sehr gut durchpunkten konnte. Am Ende reichte es für den 9. Platz und sehr guten 247,5 Punkten. Das ist die direkte Fahrkarte für die dhv-Deutsche Meisterschaft, die in Berlin-Brandenburg stattfinden wird. Der Der VdHK und ich gratulieren Barbara ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Erfolg auf der ganzen Linie war die Verbandsmeisterschaft auch in anderer Hinsicht für den VdH Knittlingen. So konnten wir wieder einmal beweisen, was in einem gut funktionieren Team steckt. Alle waren über die Organisation, das Essen und den Rundumsorglosservice begeistert.

Aber sowas kann man nicht alleine schaffen, deshalb bleibt mir nur von ganzem Herzen DANKE zu sagen. An meine Vorstandschaft, die alle verrückten Ideen von mir mitträgt und an meiner Seite kämpft, an unsere Hundeführer des VdHK, welche mit Begeisterung ihre Schichten absolviert haben, an die Richter Tanja und Alex, Tanja G. die es letztlich Gott sei Dank doch noch geschafft hat die Jugendlichen zu stewarden, Sylvia und Sina als Ringhelfer, Uwe Kosok, Horst Rössler, Barbara die als Zeitnehmer fungiert hat und einfach an alle die mich/uns unterstützt haben, in welcher Form auch immer. Aber Besonders noch an Anette, die 4 Tage an meiner Seite war.

Somit ging ein anstrengendes, aber schönes Wochenende zu Ende auf das ich aber voller Freude zurückblicke. Die Teams mit ihrer kameradschaftlichen Art untereinander und der respektvolle Umgang mit ihren Teampartnern war super schön anzusehen und es hat einfach alles gepasst, so dass sich alle wohlgefühlt haben.

Gratulieren möchte ich und mein Team natürlich auch allen Hundeführern, allen voran natürlich die 3 Platzierten. Ihr ward großartig.

Alle die auf die dhv-DM fahren wünsche ich jetzt schon eine gute Vorbereitungszeit. Viel Erfolg wünsche ich Euch dann vor Ort, da ich als Eurer Mannschaftsführer mit nach Berlin fahren darf. Ich freu mich drauf!

Alles Liebe und entweder bis dahin oder auf ein baldiges Wiedersehen in Knittlingen

Eure Kerstin

0 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page