top of page
  • aeigl7

Nikolausturnier HSV Bauerbach 02.12.2018

Wie auch in den vergangenen Jahren ging die THS-Gruppe mit einem durchgemischten Starterfeld am Nikolausturnier des HSV Bauerbach an den Start.

Im Dreikampf starteten in der Altersklasse 19 weiblich gleich drei Teams.

Krisitin Preußner und Balto gelangen der Hürdenlauf, sowie beide Slalomläufe fehlerfrei. Beim Hindernislauf war Balto leider schon etwas müde und so sammelte das Team hier leider mehrere Fehler in beiden Läufen. Am Ende blieb leider nur Platz 8.

Sabrina Tenuta ging es mit ihrem Chicco leider ähnlich. Bei den Hürden und im Slalom blieben die beiden fehlerfrei, beim Hindernislauf wurde leider in beiden Läufen etwas ausgelassen. Das Team landete somit auf Platz 8.

Dorothea Stark mit Finn lief es an diesem Tag super. Alle Läufe waren fehlerfrei und das Team holte sich damit den 1. Platz.

In der Altersklasse 50 weiblich kämpften die zwei Knittlinger Teams um Platz 1.

Leider hatte Juttas Emmy durch die Wetterverhältnisse nicht die größte Motivation und ging deshalb beim Hürdenlauf zuerst den Platz erkunden, was das Team wertvolle Zeit kostet und ihnen auch ein paar Fehler einbrachte. Die beiden Slalomläufe blieben fehlerfrei und beim Hindernislauf lief es für das Team mit nur einem ausgelassenen Hindernis in einem von beiden Läufen auch gut. Das Team holte sich den 2. Platz.

Den 1. Platz erkämpfte sich Doris Simon mit ihrem Billy. Der Hürdenlauf, sowie beide Slalomläufe blieben fehlerfrei, bei den Hindernissen schlichen sich leider in einem Lauf Fehler ein. Doch aufgrund der guten Laufzeiten konnte sich das Team Platz 1 sichern.

Im Hindernislauf ging Kristin Preußner mit ihrem zweiten Hund, Django, an den Start. Leider wollte Django lieber den Platz erkunden, anstatt die Hindernisse zu nehmen. Dadurch wurde das Team leider disqualifiziert.

Beim Shorty lief es an diesem Tag für keines der gestarteten Teams gut.

Das Team Stark/Weissert holte im ersten Lauf leider einige Fehler. Trotz einer guten Zeit waren im zweiten Lauf zwei Fehlerpunkte nicht zu vermeiden. Am Ende landete das Team somit auf Platz 12.

Das Team Tenuta/Simon hatte leider in beiden Läufen einige Fehler, doch durch zwei gute Laufzeiten konnte das Team den 10. Platz erreichen.

Alles in allem war es trotz des nass-kalten Wetters und der teils nicht ganz so guten Platzierungen ein sehr schöner Tag!

0 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page