Achtung: kein Trainingsbetrieb

Liebe Mitglieder,
in vielen Foren, sozialen Netzwerken oder auch WhatsApp- Gruppen geht die Regelung vom Land Baden- Württemberg um, welche besagt, dass die Hundesportvereine geöffnet bleiben dürfen. Auch mit mehreren Personen, wenn man sich an die AHA Regeln hält und ein gutes Hygienekonzept vorlegen kann.
Dies ist jetzt die eine Seite.
Viele Hundesportler und auch Vereine denken nun darüber nach, wie man das wohl umsetzen könnte. Auch die Trainer des VdH Knittlingen haben sich beraten und sind sich einig, dass sie im Moment kein Training geben möchten.
Nun werdet Ihr Euch sicher die Frage stellen, warum denn nicht? Nun, weil auch wir Trainer in erster Linie Eltern, Kinder, Großeltern, Arbeitnehmer- oder -geber sind. Auch für uns stellt eine Covidinfektion ein Risiko dar. Und dem wollen, können und dürfen wir uns auch nicht aussetzen. Die Trainer stehen jetzt schon wöchentlich mehrere Stunden auf dem Platz. Wollten wir nun weiterhin Training machen, dann müssten wir die Gruppen noch weiter aufspalten um Gewährleisten zu können, dass wir alle Hygieneregeln und Abstände einhalten können. Das würde für viele Trainer noch mehr Stunden und noch mehr Aufwand bedeuten. Das ist einfach nicht möglich.
Von daher bitten wir um Euer Verständnis, dass wir nun erst einmal die nächsten 4 Wochen abwarten und schauen, wie sich die Lage entwickelt. Auch müssen wir im Auge behalten, dass Pforzheim den höchsten Inzidienzwert hat und der Enzkreis an dritter Stelle steht. Wir sind also absolutes Risikogebiet. Wir hoffen darauf, dass Ihr auch Verständnis für uns Trainer habt und die Zeit einfach abwartet und uns trotzdem die Treue haltet.
Wir freuen uns schon riesig, wenn wir wieder für euch da sein dürfen. Bis dahin bleibt alle gesund.
Im Namen aller Trainer und Vorstandschaft. Kerstin Hagenbuch 1. Vorsitzende

Hundesportverein