THS-Seminar mit Stefan Groiss (13./14.08.2010)

(BO) Am Samstag begann Stefan Groiss mit einem Theorieteil. Er hat die verschiedenen THS Disziplinen  vorgestellt und die jeweiligen Kriterien zur Teilnahme erklärt.

Danach wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Es wurden auf dem Platz die Laufschemen vom Slalom und Hürdenlauf aufgebaut.

Hierbei kamen die neuen Stangen und Pylonen zum Einsatz. Diese Investition hat sich wirklich gelohnt.

Nach einem Aufwärmprogramm der Hundeführer, begann das Trainingsprogramm mit  der Unterordnung.

Kurz später wurden  der Slalom und Hürdenlauf trainiert. Stefan hat die Teams sehr kritisch beobachtet und individuelle Trainingstipps gegeben. Jedes Mensch/ Hund hatte drei Wiederholungen.

Bei der Abschlussbesprechung wurde jedes Team noch einmal einzeln besprochen und jeder bekam noch seine auf sich zugeschnittenen Trainingstipps.

Am Sonntag trafen sich die Seminarteilnehmer um 9:30 Uhr. Bestandteil des heutigen Seminarteils war der korrekte Aufbau eines Shorty-Parcours.

Die Aufwärmübunge bestand heute aus einem Fußballspielchen.

Jeder Hundeführer wurde in die Gerätearbeit eingeführt und  schon nach kurzer Zeit konnte jedes Team den ganzen Parcours am Stück durchlaufen.

Stefan hat  sehr kompetente Tipps gegeben. Dabei hat er jeden Hundeführer und Hund auf seine Weise trainiert.

Da es beim THS auf Schnelligkeit und Gehorsam ankommt wurde noch ein Hürdenlauf aufgebaut und dieser wurde ins Training mit aufgenommen

Um 12:30 Uhr wurde  eine Mittagspause eingelegt, die die  Hundeführer auch wirklich benötigt haben.

Nach einer Stärkung ging es mittags nochmals auf den Parcours. Hier hat Stefan  die Rituale beim Start erklärt, damit der Hund später die Disziplinen wie Gehorsam und Schnelligkeit unterscheiden kann.

Wie tags zuvor wurde der Tag mit einer einer Abschlussbesprechung beendet.

Das Seminar war ein großer Erfolg und hat  alle einen großen Schritt weiter gebracht.

 

 

 

 

Vereinsheimputzete + Bau der Gerätehütte (07./08.08.2010)

(kh) Die heutige Putzaktion des Vereinsheimes war ein voller Erfolg.

zu den Bildern (ergänzt um weitere Bilder v. 08.08.2010)

Die Vorstandschaft dankt den vielen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass unser Vereinsheim wieder glänzt und blinkt.

Auch den “Bauarbeitern” unserer Gerätehütte vielen Dank. Die Gerätehütte steht ja schon fast 🙂 und diesmal auch an der richtigen Stelle.

Im Auftrag für die gesamte Vorstandschaft grüßt Euch

Kerstin Hagenbuch

1. Vorsitzende

Ergebnisse swhv-Meisterschaft im Obedience (19./20.06.2010)

(kh) Am 19./20.06.2010 fand die swhv-Meisterschaft im Obedience statt. Mit einem riesigen Fan-Block im Gepäck starteten Heike Koch, Anke Advena und Birte Baxmann in Richtung Freiburg zu ihrem ersten Start auf einer so großen Veranstaltung. Man konnte die Aufregung schon bei der Auslosung spüren. Jeder der Teilnehmer zitterte, damit er doch einen guten Startplatz bekommen möge.
Für Heike Koch in der Klasse 2 und Anke Advena in der Klasse 3 standen samstags die Einzelübungen an. Birte Baxmann absolvierte die Gruppenübung in der Klasse 2.

Leider hatte Birte und Mogli  Pech bei der Gruppenübung. Der Nachbarshund fand Mogli wohl doch zu schön Wink und ist aufgestanden um mit Mogli zu flirten. Dieser rang letztlich sehr mit sich, doch dann erlag er der holden Weiblichkeit und  stand auf. Das bedeute 0 Punkte für die Sitzübung. Das Abliegen meisterte Mogli dann souverän, so dass hier gepunktet werden konnte.

 

Bei Heike Koch mit ihrer Senta machte sich doch etwas Nervosität breit, anlässlich des ersten Starts auf einer Meisterschaft. Dies brachte Senta dann doch “lautstark” zum Ausdruck und sie kommentierte jede Übung, so dass hier die Punkte purzelten.

Auch Anke Advena und Amee ließen sich von dem Gesamtbild einer Meisterschaft beeindrucken und konnten nicht die gewohnt guten Leistungen abrufen. Ein Schnüffler da, einen kleine Unaufmerksamkeit hier….. und der Richter sah alles Cool.

Auch bei den Gruppenübungen lief es für die Teams am Sonntag nicht rund. Senta und Amee leisteten sich in der Sitzübung eine Nullrunde.

Birte und Mogli starteten am Sonntag in den Einzelübungen. Nach einer nicht so geglückten Fußarbeit fing sich das Team aber sehr schnell wieder, so dass die Prüfung mit den einzelnen Übungen immer besser wurde.

In der Endabrechnung bedeutet dies:

Klasse 2:

Birte Baxmann mit Mogli, 245,5 Punkte, 6. Platz

Heike Koch mit Senta, 220 Punkte, 13. Platz

Klasse 3:

Anke Advena mit Amee, 189 Punkte, nb

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft Obedience (16.05.2010)

(kh) Am 16.05.2010 fand auf unserem Übungsgelände die Vereinsmeisterschaft Obedience statt.

Nachfolgend die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft in Obedience vom 16.05.2010

Beginner:

Jutta Gampp, Henry, Bernersennenhund, 284,5 Punkte Vereinsmeister 2010

Stefanie Krieg-Rumpf, Howard, Border Collie, 258,5 Punkte, 2. Platz

Kornelia Roller, Mäxle, Mix, 245 Punkte, 3. Platz

Klasse 1:

Kerstin Hagenbuch, Gigante Hero, RS, 282,00 Punkte Vereinsmeister 2010

Andreas Koch, Aida, Deutscher Schäferhund, 274 Punkte, 2.Platz

Melitta Schuster, Ginny, Deutscher Schäferhund, 262 Punkte, 3 Platz

Klasse 2:

Andrea Vollmer, Jolien, Border Collie, 264 Punkte, Vereinsmeister 2010

Jutta Hintz, Cora, Mix, 243,5 Punkte, 2. Platz

Andrea Vollmer, Amelie, Border Collie, 242,5 Punkte, 3. Platz

Heike Koch, Senta, Deutscher Schäferhund, 230 Punkte, 4. Platz

Engelbert Barth, Flay, Border Collie, 213 Punkte, 5.Platz

Birte Baxmann, Moglie, Mix, 206,5 Punkte, 6. Platz

Klasse 3:

Kerstin Hagenbuch, Elfe, RS, 246,5 Punkte, Vereinsmeister 2010

Anke Advena, Amee, Golden Retriever, 231,5 Punkte, 2. Platz

 

1. Maifest (01.05.2010)

(kh) Fast schon Tradition, fand auch in diesem Jahr am 01.05.2010 unser 1. Maifest statt…

Wie es sich schon im letzten Jahr angekündigt hat, haben wir natürlich an der Optimierung des Festes gearbeitet. Die Warteschlangen an der Kasse und an den Ständen hielten sich, trotz regem Puplikumsverkehr , dank guter Organisation in Grenzen. Auch der Wettergott zeigte sich gnädig und bescherte und einen fast trockenen Tag. Erst gegen Abend fielen ein paar Tropfen.

Das Kinderschminken kam wieder sensationell gut an und mit unserer Anke haben wir da ein wirklich künstlerischen Talent entdeckt… danke Anke Tongue out

Die Vorführungen rund um den Hundesport und die Dog-Dance- Vorführungen fanden wieder guten Anklang, ebenso das Hunderennen.

Es würde uns freuen, den Einen oder Anderen nächstes Jahr wieder bei uns begrüßej zu dürfen.

Obedience-Frühjahrsprüfung (17./18.04.2010)

(kh) Bei bestem Frühlingswetter und noch besserer Organisation hatte der Verein der Hundefreunde Knittlingen am 17./18.04.2010 zur diesjährigen Obedience- Frühjahrsprüfung eingeladen.

Mit über 45 Teams an beiden Tagen war die Prüfung voll ausgebucht und die Zuschauer bekamen die Gelegenheit Obedience in Perfektion zu sehen. Als Leistungsrichter konnte der VdH Knittlingen Reiner Johann begrüßen, der die Prüflinge absolut fair und souverän beurteilt hat.

Der VdH Knittlingen war mit 10 Teams aus den eigenen Reihen am Start und errang 8 Podestplätze.

Den Auftakt am Samstag machte Kerstin Hagenbuch mit ihrem Nachwuchsrüden „Gigante Hero“ in der Klasse 1. Bei ihrem ersten Start in dieser Klasse errang das Team mit 260,5 Punkten und der Wertnote „vorzüglich“ den 2. Platz und damit den direkten Aufstieg in die Klasse 2.

In der Klasse 2 konnte sich Jutta Hintz mit ihrer Hündin „Cora“ ein sicheres „sehr gut“ (242,5 Punkte) und den 2. Platz erarbeiten.

In der gleichen Prüfungsstufe gelang Birte Baxmann und „Mogli“ mit 280 Punkten, Wertnote   „vorzüglich“, ebenfalls der Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Dies bedeutete für das Team den 1. Platz in dieser Prüfungsstufe.

In der höchsten Prüfungsstufe erreichten Anke Advena und „Aimee“ mit der Wertnote „sehr gut“ (229,5 Pkt.) den 3. Platz. Nach einer überstandenen Erkrankung fehlte es „Aimee“ noch  etwas an Konzentration und so musste das Team eine nicht gewertete Geruchsunterscheidung hinnehmen.
Die Riesenschnauzerhündin „Elfe“, geführt von Kerstin Hagenbuch, ist mittlerweile ein Routinier in der Klasse 3. Mit einem  „vorzüglich“  (279,5 Pkt.) konnte das Team in der Klasse 3 überzeugen und  den 1. Platz belegen.

Am Sonntag übernahm Melitta Schuster mit „Ginny“ den überaus gelungenen Auftakt für den VdH Knittlingen.  294,5 Punkte und damit die Wertnote  „vorzüglich“ in der Klasse 1 sicherte den 1. Platz in dieser Prüfungsstufe. Andreas Koch und „Aida“ konnten mit einem „sehr gut“ (245,5 Pkt.) den 5. Platz belegen.

In der Klasse 2 überzeugten Heike Koch und „Senta“ . Die Wertnote „sehr gut“ mit 250 Punkten brachte diesem Team den 1. Platz ein.
Andrea Vollmer führte die noch junge Hündin „Jolien“ in den Ring. Mit einem „sehr gut“ und 228 Punkten  rundete dieses Team die Erfolgsserie des VdH Knittlingen mit dem 3. Platz sauber ab.

Hundesportverein