Archiv der Kategorie: Allgemein

Erfolgreich gestartet – THS Turnier beim HSV Ettlingen

5.5.19
Wir sind zurück von einem tollen Turniertag💪🏻😊

Jutta und Emmy haben zusammen den zweiten Platz erreicht, trotz des gut duftenden Grills am Ende der Hindernisbahn, der es der Emmy echt schwer gemacht hat, haben die beiden eine tolle Leistung erbracht 🥰
Tiumen und ich dürfen uns über den 6. Platz im VK1 freuen, nach einer super Unterordnung und einem guten Hürdenlauf hat das Frauchen dann im Slalom Mist gebaut 🙈 und das letzte Slalomtor wurde gekonnt übersehen 😂

THS Osterlauf HV Wössingen

Am Ostermontag, dem 22.04., traf sich eine kleine Gruppe des VdH Knittlingen zum Start beim alljährlichen Osterlauf des HSV Wössingen.

Der Turniertag begann um 8:30Uhr mit der Startnummernausgabe und ging gleich weiter mit der ersten Disziplin, dem Geländelauf 2000m. Hier ging vom VdH Knittlingen Maximilian Preussner mit Django an den Start. Django war leider wenig begeistert und musste strak durch Max motiviert werden, was am Ende mit Platz 1 belohnt wurde.

Weiter ging es mit dem Dreikampf. Hier gingen drei Teams aus Knittlingen an den Start.

Krisitin Preussner mit ihrem Balto gelangen alle Läufe fehlerfrei. Da Balto aber noch kein routinierter Turniergänger ist, benötigte er ab und an ein wenig mehr Zeit und so blieb am Ende des Tages der 5.Platz in der Altersklasse weiblich u40 für das Team.

In der selben Altersklasse erlief Dorothea Stark mit ihrem schon etwas älteren Finn den 3.Platz . Auch bei diesem Team blieben alle Läufe fehlerfrei.

In der Altersklasse weiblich ü40 erkämpfte sich Doris Simon mit ihrem Billy den 2. Platz. Es wurde lediglich ein Fehler beim Slalom verbucht, ansonsten war das Team ebenfalls fehlerfrei!

Man sieht also – Zeit ist nicht immer das wichtigste, sondern zuerst einmal fehlerfreie Läufe.

 

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit dem Hindernislauf, bei dem zwei Teams aus Knittlingen am Start waren.

Bei Sabrina Tenuta mit Chicco lief es leider an diesem Tag nicht so gut, und Chicco wollt lieber den Platz erkunden. Dennoch landete das Team am Ende des Tages auf dem 7. Platz der Altersklasse weiblich u40.

In der Altersklasse ü40 weiblich erreichte Jutta Weisert mit Emmy und zwei fehlerfreien Läufen einen guten 3. Platz.

 

Der letzte Programmpunkt war der Shorty.

Hier gingen die Teams Stark/Simon mit Finn und Billy und Weisert/Tenuta mit Emmy und Chicco an den Start.

Das Team Weisert/Tenuta hatte leider im ersten Lauf etwas Pech und konnte diesen auch durch einen guten zweiten Lauf nicht mehr ungeschehen machen. Das Team errang Platz 8.

Beim Team Stark/Simon schlich sich leider ein kleiner Fehler ein. Durch die ansonsten guten Läufe der zwei „Zwerge“ Finn und Billy landete das Team auf Platz 5.

 

Es war ein wunderschöner Turniertag und ich möchte mich herzlich bei allen Teilnehmern, sowie den Ausrichtern des Turniers bedanken!

Besonderer Dank gilt auch unserem Trainer Micha, der leider das letzte Mal als Trainer mit dem auf Turnier war. Er verlässt uns aus persönlichen Gründen. Vielen Dank für dein jahrelanges Engagement und für alles, was wir von Dir lernen durften!

THS-Turnier VdH Hockenheim

Am Samstag, den 16.03.2019, fuhren zwei Teams zum THS-Turnier nach Hockenheim.

Die Teams Sabrina Tenuta mit Chicco und Dorothea Stark mit Finn gingen beide im Dreikampf in der Altersklasse 19 an den Start.

Beim Hürdenlauf blieben beide Teams fehlerfrei. Beim Slalomlauf ging Sabrina mit Chicco auf Nummer sicher und lief den ersten Lauf mit Leine, so gelang ein guter zweiter Lauf, bei dem Chicco nur zwei Tore ausließ, was 8 Fehlerpunkte für das Team gab. Bei Dorothea mit Finn lief es ein bisschen besser; der erste Lauf war fehlerfrei, beim zweiten Lauf ließ auch Finn ein Tor aus, was 4 FP gab. Beim Hindernislauf hatte Chicco im ersten Lauf noch keine so große Lust auf die Hindernisse und ließ einige aus, was 12 FP für das Team gab. Im zweiten Lauf lief es schon wesentlich besser, hier wollte er nur ein Hindernis nicht nehmen. Das Team Dorothea mit Finn blieb fehlerfrei, mit einer guten Laufzeit im ersten Lauf und einer weniger guten im zweiten Lauf, da Finn in ein Hindernis stolperte.

Am Ende eines langen Turniertages ging an Sabrina mit Chicco der 4. Platz und an Dorothea mit Finn der 3. Platz. Beide waren trotz den kleineren Fehlern sehr zufrieden, da es seit langem das erste Turnier war und das kaum ohne Training über die Winterzeit.

Nikolausturnier HSV Bauerbach 02.12.2018

Wie auch in den vergangenen Jahren ging die THS-Gruppe mit einem durchgemischten Starterfeld am Nikolausturnier des HSV Bauerbach an den Start.

Im Dreikampf starteten in der Altersklasse 19 weiblich gleich drei Teams.

Krisitin Preußner und Balto gelangen der Hürdenlauf, sowie beide Slalomläufe fehlerfrei. Beim Hindernislauf war Balto leider schon etwas müde und so sammelte das Team hier leider mehrere Fehler in beiden Läufen. Am Ende blieb leider nur Platz 8.

Sabrina Tenuta ging es mit ihrem Chicco leider ähnlich. Bei den Hürden und im Slalom blieben die beiden fehlerfrei, beim Hindernislauf wurde leider in beiden Läufen etwas ausgelassen. Das Team landete somit auf Platz 8.

Dorothea Stark mit Finn lief es an diesem Tag super. Alle Läufe waren fehlerfrei und das Team holte sich damit den 1. Platz.

In der Altersklasse 50 weiblich kämpften die zwei Knittlinger Teams um Platz 1.

Leider hatte Juttas Emmy durch die Wetterverhältnisse nicht die größte Motivation und ging deshalb beim Hürdenlauf zuerst den Platz erkunden, was das Team wertvolle Zeit kostet und ihnen auch ein paar Fehler einbrachte. Die beiden Slalomläufe blieben fehlerfrei und beim Hindernislauf lief es für das Team mit nur einem ausgelassenen Hindernis in einem von beiden Läufen auch gut. Das Team holte sich den 2. Platz.

Den 1. Platz erkämpfte sich Doris Simon mit ihrem Billy. Der Hürdenlauf, sowie beide Slalomläufe blieben fehlerfrei, bei den Hindernissen schlichen sich leider in einem Lauf Fehler ein. Doch aufgrund der guten Laufzeiten konnte sich das Team Platz 1 sichern.

Im Hindernislauf ging Kristin Preußner mit ihrem zweiten Hund, Django, an den Start. Leider wollte Django lieber den Platz erkunden, anstatt die Hindernisse zu nehmen. Dadurch wurde das Team leider disqualifiziert.

Beim Shorty lief es an diesem Tag für keines der gestarteten Teams gut.

Das Team Stark/Weissert holte im ersten Lauf leider einige Fehler. Trotz einer guten Zeit waren im zweiten Lauf zwei Fehlerpunkte nicht zu vermeiden. Am Ende landete das Team somit auf Platz 12.

Das Team Tenuta/Simon hatte leider in beiden Läufen einige Fehler, doch durch zwei gute Laufzeiten konnte das Team den 10. Platz erreichen. 

Alles in allem war es trotz des nass-kalten Wetters und der teils nicht ganz so guten Platzierungen ein sehr schöner Tag!