Vereinsmeisterschaft Obedience (02.10.2011)

(KH) Die Vereinsmeisterschaft im Obedience war für alle Teilnehmer ein großer Erfolg. Bei 11 Teilnehmern nur aus den eigenen Reihen musste Leistungsrichter Rainer Sydow KEIN einziges Mal die Wertnote “nicht bestanden” aussprechen.

Bei den Youngstern, den Beginnern, wurde schon Tage vorher der Countdown bis zur Prüfung gezählt…… und zum Schluss war alles gar nicht so schlimm.

Die Vereinsmeisterschaft bei den Beginnern sicherte sich Anette Eigl mit ihrem Collierüden Cliff. Mit 267 Punkten (Wertnote vorzüglich), zeigte sich das Gespann gut vorbereitet.  Jutta Schönau und die Colliedame Jacky folgten ihren Vereinskameradin ungestreift in die Klasse 1. Mit 262,5 Punkten (Wertnote vorzüglich) konnte auch dieses Team den Klassenaufstieg meistern.

Auch die darauffolgende Klasse 1 konnte sehr zufrieden sein.

Bei Jutta Gampp und ihrem Bernersennenrüden Henry lief alles nach Plan. Mit 290,5 Punkten, Wertnote vorzüglich, errechte das Team den Aufstieg in die Klasse 2.

Werner Großmann und Malinoishündin Baccy hatten leider bei der Übung Platz aus der Bewegung Abstimmungsschwierigkeiten, so dass diese Übung nicht bepunktet werden konnte. Dies konnte das Team aber Gott sei Dank nicht erschüttern, so dass mit 238 Punkte (Wertnote Sehr gut) der 2. Platz belegt wurde. Mit 205 Punkten (Wertnote gut) erreichte auch Konny Roller und Mäxle das Klassenziel und belegten somit Platz 3.

 

Ein eingespieltes Team, wenn die Stimmung bei Beiden gut ist, hatte Rainer Sydow und Leistungsrichteranwärter Andreas Mössinger in der Klasse 2 zu beurteilen. Heute passte alles schön zusammen und Birte Baxmann mit dem Altdeutschen Hütehund Mogli legten 278 Punkte (Wertnote vorzüglich) vor und erreichten  den 1. Platz. Andreas Koch und die 9 1/2 jährige DSH-Hündin Aida starteten das erste Mal in dieser Klasse. Bis zur Distanzkontrolle war das Team auf sehr gutem Wege. Leider war es nun schon ziemlich heiß auf dem Platz, so dass Aida sich bei der Distanzkontrolle nicht mehr konzentrieren konnte. Somit blieb diese letzte Übung  ohne Bewertung und das Team belegte mit 196,5 Punkten (Wertnote gut), den 2. Platz.

 

Nun kam sie, die Königsklasse 3. Dass es nicht leicht ist, hier das Klassenziel zu erreichen, dass weiß jeder Insider. Dieser Herausforderung stellten sich Heike Koch und ihre DSH Hündin Senta zum ersten Mal. Sie legten einen guten Start hin und konnten auf Anhieb mit 213 Punkten (Wertnote gut) das Klassenziel und den 3. Platz erreichen. Leider konnte die Boxübung nicht bewertet werden, so dass hier wertvolle Punkte verloren gingen. Dicht auf folgten Andrea Vollmer und ihre BC Hündin Jolien. Auch dieses Team musste eine Nullrunde hinnehmen. Mit 216,5 Punkten (Wertnote gut) konnte der 2. Platz belegt werden.

Bei der Klasse 3 zählt oft die Erfahrung, was Anke Advena und ihre Golden Retriever Hündin bestätigte. Mehrere Starts in diesem Jahr und der benötigte Fleiss im Training  führte am heutigen Tag zum Erfolg. Mit 267,5 Punkten (Wertnote vorzüglich) zogen sie verdient auf den 1. Platz. Für dieses Team bedeutet dieses Ergebnis auch, dass die 1. Qualifikationshürde für die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr gesichert ist.

Gratulation an alle gestartenten Teams. Das habt ihr gut gemacht.

Der VdH bedankt sich bei allen Helfern, für die wie immer, ausgezeichnete Organisation und Verpflegung.

 

gez. Kerstin Hagenbuch

Schreibe einen Kommentar